Porträt

Auf dem Weg zu einem der bedeutendsten Businesscentern der Schweiz.


Das D4 Business Village Luzern ist eine Erfolgsgeschichte. Seit der Eröffnung im Jahr 2003 haben sich über 100 Unternehmen im D4 angesiedelt und dazu beigetragen, dass sich das Luzerner Rontal in eine aufstrebende Wirtschaftsregion verwandelt hat – ins Future Valley Lucerne. Diese Entwicklung soll fortgesetzt werden. Die Weichen sind gestellt. Die progressive Steuerpolitik des Kantons Luzern und die Arbeit der Wirtschaftsförderung Luzern machen die Region für Unternehmen aus dem In- und Ausland zu einem attraktiven Standort. Zudem sind mit der Eröffnung des Autobahnteilstücks im Knonaueramt (November 2009) und dem Autobahnzubringer in Buchrain (Juni 2011) die Verbindungen ins Rontal schneller und direkter denn je.
 
Den Wachstumskurs fortsetzen.

Das D4 Business Village Luzern bleibt eines der Aushängeschilder im Future Valley Lucerne. Mit den bewährten Werten Standort, Architektur, Networking und Service wird der Wachstumskurs fortgesetzt. Zusätzliche Bauten schaffen Raum für neue Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen. Der heterogene Mietermix schafft ein hohes Synergiepotenzial und steigert die Wettbewerbsfähigkeit der im D4 angesiedelten Unternehmen.
Die Strategie «Fläche & Zusatznutzen» wird fortgesetzt. Zum Wohle der Mieterfirmen und deren Mitarbeitenden werden externe Serviceleistungen wie Fitnesscenter, Kinderbetreuung oder Coiffeur weiter ausgebaut und bedürfnisgerecht ergänzt. Mit einem der grössten geothermischen Diffusionsspeicher der Schweiz, einer Sonnenkollektoranlage und einer CO2-neutrale Holzschnitzelheizung hat das D4 Business Village Luzern auch in ökologischer Hinsicht schon viele Zeichen gesetzt – und wird dies auch weiterhin tun.