Who is who.
Lernen Sie die Menschen des D4 Business Village kennen.

Sich kennenlernen ist wichtig, vor allem, wenn man auf dem D4 Areal einen guten Teil seiner Zeit verbringt. Mit Who is who schafft das D4 eine Plattform, auf der sich in regelmässigem Abstand Menschen vorstellen, die im D4 Business Village Luzern arbeiten. Sie haben dadurch die Möglichkeit, auf schnelle und amusante Weise einen ersten Eindruck dieser Menschen zu gewinnen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf, wenn Sie jemand besonders interessiert, und erweitern Sie so Ihr Netzwerk.

Sie arbeiten im D4 Business Village Luzern und haben Lust darauf, sich Ihrerseits mit einem kurzen Portrait vorzustellen?
Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf und fordern Sie den Interviewbogen zum Mitmachen an. Wir freuen uns.

Dr. Ing. Peter Maskus, Entwickler des  Automobil-Nachfolger Acabion

Alter: gefühlte 15 J. Heimatstadt: Ein Dorf namens "Planet Erde". Stärke: Unendliche Neugier. Spleen: Die Zukunft. Fachgebiet: Radikale Innovationen. Diskutiert am liebsten über: Fakten. Freizeit: In meiner Freizeit arbeite ich am liebsten. Dann hat man wenigstens die richtige Ruhe dafür ...

Dr. Ing. Peter Maskus über sich:

Ich sehe mich als vollkommen unbedeutend und vergänglich. Alles was, basierend auf der grundlegenden Tatsache der eigenen völligen Vergänglichkeit, vielleicht gelingen kann, ist, sich um kleine Verbesserungen für die Lebensbedingungen unserer Nachfahren so zu bemühen,

daß dieses Wirken positiv sein mag, und daß die sich weiterhin ergebenden Folgen nicht vollkommen vergänglich sein könnten.

Dr. Ing. Peter Maskus über das D4:

Am D4 mag ich die gute Stimmung, die Toleranz, das inspirierende Umfeld (auch landschaftlich...), die Weltoffenheit und die exzellente Vernetzung  

Dr. Ing. Peter Maskus über Networking:

Ich sehe mich als sehr kleinen Teil eines sehr großen Netzes, das sich für mich weniger in den Raumdimensionen, als in der Zeitachse in die Zukunft erstreckt.  

Christian Tichelli, Inhaber und Consultant, Tichelli Marketing Solutions

Alter: 63. Heimatstadt: Brig-Glis/VS. Stärke: Hellwach, wenn andere noch schlafwandeln. Spleen: Nespresso. Fachgebiet: Beratung und Coaching im Marketing. Diskutiert am liebsten über: Gesellschaftsfragen und Trends. Freizeit: Golf.

Christian Tichelli über sich:

Ich lebe seit über 30 Jahren in der "Üsserschwiz", arbeite und wohne hier und fühle mich bei den "Güezini" sehr wohl. Ich bin gesellig und mache in verschiedenen Clubs in Luzern aktiv mit. An Wochenenden zieht es mich aber oft ins Obergoms, um (über der Nebeldecke) bei stahlblauem Himmel und Sonnenschein meine Batterien aufzuladen.

Christian Tichelli über das D4:

Ich empfinde das D4 wie einen Campus, wo viele interessante Leute ihrem Hobby "Arbeit" nachgehen. Man ist hier nicht Einzelgänger,

sondern Jungunternehmer (so jung wie man sich fühlt – zumindest im Kopf!), der sich in bester Gesellschaft befindet – in guten und wie auch in etwas weniger guten Zeiten, aber das Glas ist immer zumindest halbvoll.

Christian Tichelli über Networking:

Gemäss Wikipedia heisst Networking "… ein Beziehungsnetz aktiv aufbauen und erweitern. Oftmals werden diese Beziehungen danach gewinnbringend eingesetzt. In diesem Zusammenhang kann Netzwerker abwertend gemeint sein. Früher wurde dafür der Begriff der Vetternwirtschaft verwendet." Ich möchte im D4 Leuten begegnen, die das Ganze doch etwas breiter sehen: Interessante Diskussionen, Geselligkeit, Weitergeben von Tipps und Tricks, usw. Es freut mich auch, wenn ich als "Silversurfer" jungen Leuten etwas von meinen Erfahrungen weitergeben kann, das hält einen selber auf Trab!